Mehrtagesfahrten

immer ein Erlebnis

Fahrt zur Mecklenburger Seenplatte

12. - 17. Mai 2019

Unser schönes Park-Hotel lag in Plau am See. Ruhig und wunderschön in einem blühenden Kastanienwald. Mitten durch den Ort fließt die viel befahrene Müritz-Elde-Wasserstraße auf dem man von der Elbe bis zur Müritz schippern kann. Nach der  Schleuse im Ort kann man über 30 km bis zur Müritz ohne Schleusen fahren. An der Mündung in den Plauer See hat sich eine große neue Ferienhaus Siedlung etabliert. Es gibt aber auch viele gut erhaltene Fachwerk- und Ziegelhäuser. Wir haben die Spaziergänge abends am Kanal entlang und durch den Ort genossen.Unsere Tagesausflüge führten uns nach Waren, der größten Stadt am Müritzsee mit seinem interessanten Müritzeum, das wir ausgiebig besichtigen konnten. Besonders beeindruckend, das 105.000 Liter fassende Aquarium mit den vielen Süßwasserfischen. Den See haben wir natürlich mit einem Schiff erkundet.Das war nicht unsere einzige Schiffsreise: am letzten Tag fuhren wir von Rostock nach Warnemünde bis in die Ostsee hinein. Für die Kunstinteressierten war die Barlachstadt Güstrow ein Highlight. Wir haben das große Schloss besichtigt und waren von der Schönheit der alten Stadt beeindruckt. Es gab wieder viele schöne Kirchen zu sehen und mancher Kirchturm wurde für einen Euro bestiegen. Die Bilder können sicher mehr als Worte von unserer Reise erzählen.